Sie sind hier: Startseite Aktuelles Kick-off des SGM am Donnertsag, …

Kick-off des SGM am Donnertsag, 29.10.2020!

 

Das gesamte Programm von 10:00-16:30 Uhr könnt Ihr jederzeit per Zoom verfolgen:

https://uni-freiburg.zoom.us/j/84140590825

Meeting-ID: 841 4059 0825
Kenncode: sgmfr2020

 

Haltet bitte für den Workshop "Brain Fitness" zwei handgroße Bälle oder Jonglierbälle bereit!

 


Die Einzelcoachings - schon jetzt anmelden!

Ein kurzes Erklär-Video findet Ihr hier.

--> Anmeldung zu den Coaching-Terminen

 

Technische Voraussetzungen für die Einzelcoachings:

  • Microsoft Teams App  oder
  • Google Chrome         oder
  • Microsoft Edge

Um den reibungslosen Ablauf eines Coachings zu gewährleisten, werden im Online-Assistenten einige technische Voraussetzungen abklärt.

 

Folgende Coachings können gebucht werden:

Stresstypbestimmung – online ca. 30 Minuten

Jeder Mensch reagiert auf Stressoren in individueller Weise. Dabei lassen sich typische Verhaltensweisen und Reaktionsmuster erkennen und bestimmten „Stresstypen″ zuordnen. Dies hilft, das eigene Verhalten bewusst zu machen, den Umgang mit belastenden Situationen zu reflektieren und bei Bedarf individuell geeignete und entsprechend wirksame Strategien und Maßnahmen zu ergreifen. Mit Hilfe einer computergestützten, anonymen Kurzbefragung werden die Antworten anhand eines Stresstypmodells ausgewertet. Dabei findet eine Zuordnung der Antworten - je nach Ausprägung – zu einem Stresstyp oder ggf. auch mehreren Stresstypen (Mischtypen) statt. Insgesamt geht es darum, Stress zu erkennen, zu verstehen und ihn besser kontrollieren zu können. Die Teilnehmer erhalten eine Auswertung und Stresstypbestimmung mit grafischer Auswertung. Aufbauend werden typspezifische Lösungswege mit konkreten Empfehlungen abgeleitet. Diese bilden auch die Basis der persönlichen Kurzberatung. Dabei stehen, je nach Ergebnis, die Bewegung als Gesundheitsfaktor und Stressausgleich, die Umsetzung einfacher Entspannungstechniken zum Stressabbau sowie Maßnahmen zur mentalen Stärkung im Mittelpunkt.

Schlafradar – online ca. 30 Minuten

Erholsamer Schlaf bildet - neben regelmäßiger Bewegung und gesundheitsbewusster Ernährung – die dritte Säule der Gesundheit. Wer für ausreichend Schlaf sorgt, fördert die nächtliche Regeneration, um gesund und leistungsfähig durch den Tag zu kommen. Umgekehrt erhöht Schlafmangel das Gesundheitsrisiko deutlich: es kommt auf Dauer zu erhöhter Stressanfälligkeit, reduzierter Immunabwehr, nachlassender Konzentration und Leistungsfähigkeit sowie auch erhöhter Unfallgefahr. Ziel des Schlafradars ist, das Erkennen und Bewusstmachen wesentlicher Einflussfaktoren auf die Schlafgesundheit und Regenerationsfähigkeit sowie die Identifizierung individueller Potentiale zur Optimierung für einen gesunden, natürlichen und erholsamen Schlaf. Die Teilnehmer markieren am PC/Notebook die für sie typischen Gewohnheiten und Rahmenbedingungen (Symbolisierung durch Icons) sowie deren Auftretenswahrscheinlichkeit bzw. Bemessung. Auf diese Weise können alle relevanten Informationen zur Schlafhygiene sehr schnell und auf spielerische Weise gewonnen werden. Der Gesundheitscoach unterstützt je nach Bedarf. Im ersten Schritt erfolgt die Auswertung des Tagesschläfrigkeits-Index als Bezugsgröße (Ist-Zustand) für die weiterführende Beratung. Das Schlafradar-Diagramm gibt im zweiten Schritt einen Überblick, welche Einflussfaktoren auf die Schlafgesundheit wirken, wie sie individuell zu bewerten sind und welche Potentiale zur Verbesserung sich hieraus ableiten lassen. Die Teilnehmer haben im dritten Schritt die Möglichkeit, sich die Auswirkungen der Umsetzung individueller Empfehlungen per Simulation vor Augen führen zu lassen und diese als Checkliste zu erhalten. Auf Basis dieses didaktischen Vorgehens sollen die Motivation und die Bildung konkreter Vorsätze sowie deren Umsetzung zur Förderung der Schlafgesundheit nachhaltig unterstützt werden.

Ernährungs-Check – online ca. 30 Minuten

Mehr als die Hälfte der deutschen Frauen und etwa zwei Drittel der Männer in Deutschland sind übergewichtig. Etwa ein Fünftel der Erwachsenen gilt sogar als fettsüchtig. Als Ursache wird in erster Linie ein ungesunder Lebensstil verantwortlich gemacht, insbesondere Fehlernährung und Bewegungsmangel. Hier setzt der Ernährungs-Check an: Der Teilnehmer wählt am PC/Notebook aus einer Auswahl an Icons die Lebensmittel aus, die typisch für seine Ernährung an einem „normalen Arbeitstag“ sind. Dazu „legt“ er sie in den „Warenkorb“ und gibt die Portionen an. Der Gesundheitscoach unterstützt hier je nach Bedarf. Die Ergebnisse werden anhand des Modells der Ernährungspyramide des BLE (Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung) optisch dargestellt. Dabei werden die Produkte in einzelne Lebensmittelgruppen sortiert und in Pyramidenform angeordnet. Mit diesem didaktischen Modell erkennt der Teilnehmer auf einen Blick, in welchen Bereichen er zu viel konsumiert bzw. wo ein Mangel besteht. Dieses Ergebnis stellt die Ausgangsbasis für die individuelle Online-Beratung dar. Diese wird unterstützt durch eine Simulation (was wäre, wenn...?), innerhalb der die Vorsätze zur Optimierung visualisiert werden, um der Empfehlung einer ausgewogenen Ernährung möglichst nahe zu kommen. Zusätzlich werden Empfehlungen zur regelmäßigen Bewegung vermittelt.

Rückencoaching – online ca. 20 Minuten

Der Alltag des Menschen wir zunehmend digitaler, so auch seine Arbeitsbedingungen. Dadurch wachsen die Möglichkeiten und das Verlangen, seine Arbeitszeit und den Arbeitsplatz flexibel zu gestalten und an die individuellen Bedürfnisse anzupassen (Homeoffice). Die Entwicklung zu mehr Flexibilität und digitalen Lösungen zeigt sich auch im Trainings- und Gesundheitsverhalten. In einem Online-Beratungsgespräch ermittelt der Gesundheitscoach zunächst die individuellen Voraussetzungen, Verhältnisse und Ziele des Teilnehmers. Anschließend erstellt er gemeinsam mit dem Teilnehmer einen motivierenden Trainingsplan. Dieser kann den Bewegungsausgleich im Homeoffice, die Entlastung verspannter Rückenmuskeln oder auch die Kräftigung stabilisierender Muskelpartien anvisieren. Sofern vorhanden, können auch Kleingeräte wie z.B. Theraband oder Kurzhanteln einbezogen werden. Die fachlich fundierte Erläuterung des Trainingsplans mit Videos und Kontrollfragen gibt dem Teilnehmer Sicherheit und Motivation zur korrekten Ausführung der Übungen. Jeder Teilnehmer erhält einen persönlichen Zugang zum Online-Trainingsportal. Hier kann er seinen individuellen Trainingsplan abrufen und auch themenspezifische Ergänzungspläne nutzen oder eigene Pläne konfigurieren. Dem Teilnehmer werden allgemeine Trainingsprinzipien und nützliche Tipps zur Umsetzung eines effektiven Bewegungsausgleichs im Homeoffice und am Arbeitsplatz (Ergodynamik) vermittelt. Zusätzlich erhält jeder Teilnehmer einen Zugang zu mehr als 100 Übungen (Videos) im Online-Trainingsportal.

Immunradar – online ca. 20 Minuten

Das Immunsystem als körpereigenes Abwehrsystem schützt unseren Organismus gegen äußere Eindringlinge, körperfremde Stoffe und krankhafte Veränderungen. Wie gut das Abwehrsystem funktionieren kann, hängt maßgeblich auch von unserer Lebensweise und unserem Verhalten ab. So lassen sich die Abwehrkräfte durch regelmäßige Bewegung in Verbindung mit einer erholsamen Regeneration wirkungsvoll unterstützen. Auf der anderen Seite kann eine ungesunde Lebensweise (z.B. Schlafmangel und Fehlernährung) das Immunsystem schwächen. Die Teilnehmer starten mit einer Kurzabfrage der aktuellen Befindlichkeit (subjektiver Eigenbefindlichkeits-Index). Danach werden die themenrelevanten, selbst beeinflussbaren Faktoren analysiert. Die gesamten Erfassungen erfolgen visualisiert und auf interaktive Weise. Der Gesundheitscoach assistiert und berät hierbei - soweit erforderlich und gewünscht. Alle Angaben werden ausgewertet und übersichtlich in einem Diagramm dargestellt. Hier setzt die Beratung unter Berücksichtigung des erhobenen Eigenbefindlichkeits-Index an. Gemeinsam mit dem Gesundheitscoach werden die Ergebnisse besprochen und interpretiert. Zur Beratungsunterstützung steht eine computergestützte Simulation zur Verfügung: hier können die Teilnehmer „live“ verfolgen, wie sich einzelne Verbesserungen unmittelbar auf die Qualität des Abwehrsystems auswirken können. Mit Hilfe dieser Analyse sollen Vorsätze zur Optimierung des Verhaltens und ggf. auch der individuellen Rahmenbedingungen gefasst und nachhaltig umgesetzt werden.

Stresswaage – online ca. 30 Minuten

Mit der Stresswaage werden die Stress auslösenden Faktoren als Stressoren (z. B. Arbeiten unter Zeitdruck), die individuellen Möglichkeiten und Fähigkeiten zur Stressbewältigung als Ressourcen (z.B. Entspannungstechniken) bezeichnet. Stress entsteht jedoch nicht unmittelbar als Folge der Stressoren, sondern vor allem durch deren „innere Bewertung“, die wiederum auf einer bereits erlebten oder erwarteten Wirkung der Stressoren beruht. Der Teilnehmer wählt am PC/Notebook typische Stressoren und Ressourcen (Symbolisierung durch Icons) und „legt“ sie auf die Stresswaage. Zusätzlich bemisst er das „Gewicht“ (Relevanz) der Icons, indem er ihre Größe entsprechend anpasst. Der Gesundheitscoach unterstützt hier bei Bedarf. Das Ergebnis zeigt den Ist-Zustand als Basis, mit dem Ziel, in der Beratung gemeinsam mit dem Gesundheitscoach individuelle Maßnahmen und Strategien zur Stressbewältigung abzuleiten. Die Vorsätze und die entsprechenden Auswirkungen auf die Stresswaage werden mit Hilfe einer Simulation (was wäre, wenn...?) visualisiert. Mit diesem interaktiven Verfahren sollen die Vorsätze „verankert“ werden, was wiederum die unmittelbare Umsetzung unterstützt.